Zum Artikel springen

Impressum | Datenschutz | Suche:

25 Jahre Albkorn: Jubiläumsjahr der Erzeugergemeinschaft

Im Jahr 1995 – vor 25 Jahren also – haben sich Landwirte von der Schwäbischen Alb mit Bäckern und der Mühle Luz zur Erzeugergemeinschaft Albkorn zusammengeschlossen. Das Ziel war, hochwertiges Mehl regional zu produzieren und zu verarbeiten – und gleichzeitig durch die gemeinsame Marke einen Mehrwert vor Ort zu erzeugen.

Das Konzept trägt: 2020 engagieren sich 23 Landwirte und 10 Bäckereien in der Erzeugergemeinschaft. Damit ist sie die größte ihrer Art in Baden-Württemberg. Dreh- und Angelpunkt ist die Mühle Luz in Buttenhausen. Seit 2008 gehört auch die Berg Brauerei dazu.

Simon Glocker und Michael Haug von der Erzeugergemeinschaft Albkorn auf der Titelseite des Reutlinger General-Anzeigers

Albkorn-Jubiläum als GEA-Titelgeschichte

Am 24.07.2020 ist das Albkorn-Jubiläum Titelgeschichte im Reutlinger General-Anzeiger. Darin heißt es unter anderem: „Da waren vor 25 Jahren mal richtige Cleverle am Werk. Die Gründer der Erzeugergemeinschaft Albkorn haben Neuland betreten und damit einer Entwicklung vorgegriffen, die heute in aller Munde ist: Transparenz in der Produktionskette, Sicherheit für Verbraucher und Lebensmittel, die kontrolliert und zu 100 Prozent regionalerzeugt sind.“

Zum Beitrag und Kommentar im Reutlinger General-Anzeiger: „Broterwerb für alle“ [PDF, 572 KB] (mit freundlicher Genehmigung des Verlags)

Zum Beitrag im Albboten: „Regionalität und Qualität stehen im Vordergrund“

>> Zurück zur Übersicht

⇑ Seitenanfang